Monat: März 2012

Wiederentdeckt

Illustrationen meiner Ausgabe (1977)

Gestern bei meinen Eltern habe ich die Lieblingsbuchserie meiner Kindheit entdeckt, die nach ihrem Protagonisten Neznayka (dt. Übersetzung: Nimmerklug) benannt ist und aus der Feder des Kinderbuchautoren Nikolay Nosov stammt. Neznayka ist ein Knirps, gehört also einer märchenhaften Wesensart von kleinen Menschen an, die in der ‚Blumenstadt‘ wohnen. Diese Knirpse sehen aus wie Kinder. Neznayka, charakterisiert durch seinen großen blauen Hut, gehört intellektuell eher zu den schwächeren Lichtern, ist dafür aber umso vorwitziger und erlebt deshalb auch die komischsten Abenteuer. Am besten fand ich  „Neznayka in der Sonnenstadt“: „After receiving a magic wand from a wizard, Dunno, Knopochka, and Pachkulya Pyostrenkiy wish for a car and go on a road trip to Sun City. During their journey, they see many technological marvels like futuristic cars, bizarre architecture, televisions that can communicate with you, computerized chess players, etc. They also run into some trouble in the city, particularly when Dunno uses his magic wand to turn a Shorty into a donkey, and then turns two donkeys and a hinny into Shorties.“ Besonders toll sind eigentlich die Illustrationen von A. Borisov in meiner Ausgabe.

Nicht so schön, dafür für euch verständlich ;): Amazon